Please enable JS

Volkskunde

img

Zur Geschichte der Südpfalz, Band 3.

Helmut Seebach ISBN 978-3-924115-31-9

Als dritter in der Reihe „Zur Geschichte der Südpfalz“ ist ein „Nachtragsband“ zu den beiden bisher vorgelegten Bänden erschienen, die die Zeitspanne von der Steinzeit bis zur Französischen Revolution und daran anschließend bis 1955 behandeln. Drei der insgesamt 19 Kapitel versuchen Antworten zu geben auf die Fragen „Was ist Heimat?“, „Was ist die Pfalz?“ und „Was ist pfälzisch?“ Somit rücken auch Themen aus der Alltagsgeschichte in den Blickpunkt wie Glaube, Ernährung und Kleidung. Es gibt einen thematischen roten Faden: Die Erfahrung des Fremden sowohl im eigenen Land als auch außerhalb der (Süd-)Pfalz. Das Fremdartige zeigt sich dabei in vier Facetten: der fremden Religion, dem fremden Land, im Fremden als Person und seiner fremden Kultur. Einzelne Kapitel beschäftigen sich mit den Sinti und Roma (Zigeuner), den Juden, wandernden Handwerksgesellen und Wanderhändlern. Sie werden zu Hause „erlebt“ – weitere Kapitel behandeln andere ethnische Gruppen wie Türken, Amerikaner, Neger und Indianer, mit denen Pfälzer respektive Südpfälzer vor allem durch die Auswanderung nach Nordamerika in Kontakt kamen.

Gebundene Ausgabe 420 Seiten, 80 Bilder
Erscheinungsdatum: Nov. 2007

Preis: EURO 42,00

Bestellformular

ADRESSE

Waldstrasse 6, 55124 Mainz-Gonsenheim

Telefon

06131/41485